wandern


Andalusien ist ein Paradies für Wanderer. Wer Berge liebt, findet in der Sierre de Tejeda wunderschöne Touren, welche zum Teil durchaus alpine Schwierigkeiten haben. Wer es sanfter mag, ist in den Montes de Malaga mit seinen grossen Pinienwäldern gut aufgehoben. Und Küstenwanderer entdecken in den Steilküsten östlich von Nerja unberührte und einsame Buchten.

 

Eine Auswahl von Wanderungen finden Sie unter folgendem Link:

www.wandern-in-andalusien.de

 

Zwei Wanderungen sind an dieser Stelle besonders zu erwähnen:

 

el torcal:

Der Naturpark El Torcal ist per Auto in ca. 40 Minuten von unserem Haus zu erreichen und bietet ein Naturschauspiel erster Güte. Die Karstformationen gehören zu den beeindruckendsten Landschaften Spaniens.

Vom Besucherzentrum aus, bei welchem sich auch die Parkplätze befinden, führen zwei gut markierte Rundwege ins Gebiet. Der kürzere dauert ca. 1 Stunde, für den längeren sind 2 Stunden einzurechnen. Nach der Wanderung lohnt sich ein Besuch im Restaurant, der «Plato de los montes» ist sehr empfehlenswert.

 

el caminito del rey:

Der Caminito del Rey führt durch eine eindrückliche Schlucht und ist schwindelfreien Wanderern vorbehalten. Der Weg wurde im Jahr 2015 komplett saniert und führt eindrücklich durch die tiefe und schmale Schlucht.

Die Zahl der täglich zugelassenen Wanderer ist beschränkt und es empfiehlt sich deshalb, bereits im Vorfeld ein Ticket zu reservieren. Vor Ort erhält man einen Helm, um den Weg zu begehen. Die Begehung selber ist technisch nicht anspruchsvoll.

Der Weg befindet sich im grössten Klettergebiet Südspaniens, dem "El Chorro". Das Gebiet ist vor allem im Winterhalbjahr bei Kletterern aus ganz Europa sehr beliebt.

 

Weitere Informationen und Reservation von Tickets für den Caminito del Rey:

www.caminitodelrey.info/de